Dorothee Schumacher FW Fall 2013

Dorothee Schumacher FW Fall 2013

Im Nebel ruhet noch die Welt… Hier steigt er auf. So bildhaft poetisch beginnt Dorothee Schumacher ihre Show mit dem noch poetischeren Namen ihrer Kollektion Fall 2013, „Every rose has its thorn“.

Gefährlich. Gefährlich.
dorothee_schumacher_1

Der Titel lässt anderes vermuten als die Show im Mercedes Benz Fashion Week Zelt zeigt. So simpel waren die Kollektionen der Mannheimer Designerin noch nie. Elegant jedoch immer. Keine Schleifen, wenig Schnörkel, mädchenhaft zum Teil – dann wieder verführerisch elegant. Eine schlichtere Formensprache tut sich in der aktuellen Kollektion auf, die aber nichts mit puristischen Sachlichkeiten gemein hat. Sie ist, wie immer bei Schumacher, auf eine Art verspielt.

Leggingartige Hosen, Ton in Ton mit fließenden weiten Seiden-Tuniken und Organzastoffen nehmen bisweilen divenartiger Dramatik den Ernst und brechen den Stil auf eine neue junge Art der Elégance. Neopren als innovatives Material aus der Taucherwelt in die Couture transferiert, verleihen der Kollektion einen zukunftsweisenden erwachsenen Blick auf die Dinge. Faltenröcke mit XXL-Strickpullovern weisen auf das ewige Mädchen, das in der Frau auch schlummert.
dorothee_schumacher_3

Pelz fehlt nie als Accessoire und Kleidungsstück für die Städterin von Welt. Aber was hat es auf sich mit des Rosen Dorn? Dorothee Schumacher bricht und spielt mit Kontrasten. Das, was früher bei der Designerin Schleifen waren, ist heute dramatischer Strassschmuck, der wie ein Dorn den Glanz und Fluss der Seiden bricht.
dorothee_schumacher_2
Auch das Spiel von Farben und Textur ist in dieser Kollektion von Kontrasten geprägt. Neben warmen Juwelfarben wie Purple, Rot, Blau und Grüntönen steht die Kühle von Metall und glänzenden Oberflächen.
Gegen die soft fließende Eleganz steht der Schmuck als Blickfänger und als Schutzschild einer angriffslustigen, selbstbewussten Städterin.
Strass Dorothee Schumacher

SHOPPEN: Schumacherkollektion hier erhältlich >>

Text & Foto: © Susanne O. Beckmann