Auktion zur Rettung des Hotel Bogota

Auktion zur Rettung des Hotel Bogota

Versteigerung von mehr als 70 Fotografien zur Unterstützung des Hotels am

22. September 2013 in der Schlüterstraße 45, 16:00 Uhr

Dem Hotel Bogota droht durch fristlose Kündigung nach 49 Jahren die Schließung. Durch die schwierige Situation der Berliner Hotellerie konnten die hohen Mietkosten nicht mehr erwirtschaftet werden. Im März erhielt der Inhaber des Hotels Joachim Rissmann die fristlose Kündigung und Räumungsklage durch den Eigentümer Dr. Thomas Bscher.

Viele Künstlerinnen und Künstler sowie Freundinnen und Freunde des traditionsreichen Hauses wollen das nicht hinnehmen und starteten eine Initiative zur Rettung des Hotels. Dadurch soll auch in Zukunft sichergestellt werden, dass Joachim Rissmann die wechselvolle Geschichte des Baudenkmals in der Schlüterstraße 45 mit Ausstellungen, Lesungen und Konzerten wach halten und diese jederzeit für eine breite Öffentlichkeit zugänglich machen kann. Sie alle hoffen darauf, dass der Unternehmer Dr. Thomas Bscher bereit ist, die Räumungsklage und Kündigung zurückzunehmen, wenn es gelingt, die Schulden zurückzuzahlen.

Zur Versteigerung wurden Fotografien von mehr als 70 Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung gestellt, die ihre Solidarität mit dem Haus zeigen und ihre Werke für diesen einmaligen Anlass spenden. Darunter finden sich unter anderem Arbeiten von Michael Ackermann, Rene Burri, Stephane Duroy, Leonard Freed, André Kirchner, Oliver Mark, Rudi Meisel, Vera Mercer, Gerhard Kassner, Ursula Kelm, Just Loomis, Martin Parr und Beat Presser sowie ein Bild von Esther-Judith Hinz aus der C/O Berlin Edition Young Talents.

***

Der gesamte Erlös geht auf das Spendenkonto:

Hotel Bogota // Commerzbank // Kto.: 036 917 67 01 // BLZ: 100 800 00

IBAN DE03 10080000 0369176701 // BIC DRES DE FF 100

Dieses wurde zur Unterstützung des Hotels eingerichtet.

***

Die Auktion wird geleitet von Dr. Markus Brandis (Bassenge, Geschäftsführer Buchauktionen). Unterstützt wird er von Prof. Manfred Schmalriede (Dozent für Geschichte & Theorie der Fotografie, Vorsitzender Neue Schule für Fotografie Berlin) und Ilja Richter.

Schriftliche Gebote und Anmeldungen werden gebeten, bis zum 20.September 2013 unter der Email-Adresse fotoauktion_hotelbogota@web.de einzureichen. (Bitte Formular ausfüllen!)

Telefonische Anmeldungen nimmt das Hotel unter Tel: 0049(0)30-881-5001 ebenfalls bis zum 20. September 2013 entgegen. Akkreditierungen per Ausweis mit Lichtbild sind am Tag der Auktion ab 14.30 Uhr im Hotel Bogota möglich. Beginn der Auktion ist um 16 Uhr.

Alle Werke können ab sofort im Hotel Bogota besichtigt werden. Der Katalog steht auf den Internetseiten http://www.bogota.de/ sowie auf http://www.fotoauktion-bogota.de/ zur Ansicht und zum Download in den nächsten Tagen bereit.

Aufgrund der hohen Anzahl der Einsendungen sind wir bemüht, den Katalog stets zeitnah zu aktualisieren.

***

Hotel Bogota, Schlüterstr. 45, 10707 Berlin

Fotoauktion zur Unterstützung des Hotel Bogota

Sonntag, 22. September 2013, Registrierung und Vergabe der Bieternummern ab 14.30 Uhr

Auktionsbeginn 16.00 Uhr

Pressearbeit: Cornelia Köster CorneliaKoester@t-online.de

Die Initiative zur Rettung des Hotel Bogota wird organisiert von:

Jennifer Augustyniak, Bassenge Fotoauktionen

Christian Elßner, Architekt

Peter A. Hahn, Steuerberater

Cornelia Köster

Petra Kremer-Driess, Kulturmanagement

Ina Schröder, Fotografin

Irina Tübbecke, Fotografin (Fotoauktion Office Management)

Nicole Woischwill, Fotografin (Fotoauktion Zuständigkeit / Koordination)

Wenn Sie auch weiterhin über die aktuelle Lage des Hotels informiert werden möchten, können Sie sich gerne für den Newsletter http://www.bogota.de/ registrieren lassen.

Alle weiteren Informationen zur Petition erhalten Sie unter diesem Link:

https://www.openpetition.de/petition/online/das-hotel-bogota-soll-leben
text: Pressemitteilung