AUGUSTIN TEBOUL HW 2014/15 mit “EQUINOXE”

AUGUSTIN TEBOUL HW 2014/15 mit “EQUINOXE”

An EQUINOXE erinnern sich die Älteren unter uns mit dem bekanntesten Lied „Oxygene“ aus den 70er Jahren von Jean Michel Jarre. Mit ihm begann eine neue Musik-Ära. Klassische Instrumente wurden durch Synthesizer ersetzt.
Von eben diesen leicht verdaulichen Ohrwürmern und damals noch sphärischen-futuristischen Klängen ließ sich das Designerduo Augustin Teboul für ihre Herbst/Winter Kollektion 2014/15 inspirieren.

Nicht mehr allein mystischer Esprit schwingt in dieser neuen Kollektion mit. Neue Materialien wie Neopren und Leder und ein um das typische Schwarz erweiterte Nude-Ton mischen sich unter die aufwendigen Häkelarbeiten, Stickereien und Applikationen der Entwürfe von Annelie Augustin und Odély Teboul.

Von klassischen Schnitten leiten die beiden Designerinnen ihre Konstruktionen ins Avantgardistische, das durch die Verwendung von Neopren ein ganz neues Licht auf die bisherige Arbeit des jungen Labels wirft.

Augustin Teboul bleibt unter den Favoriten der zukunftsweisenden Labels Berlins.

Text: © Susanne Beckmann
Topfoto: © Richard von Berlepsch
Fotoreihe: © Trevor Good