Danielle Romeril AW 16: Zeitreise vom spanischen 16 Jhd. bis zur niederländischen Electromusik der 80er

Danielle Romeril AW 16: Zeitreise vom spanischen 16 Jhd. bis zur niederländischen Electromusik der 80er

Danille Romeril AW 2016 in auf der London Fashion Week

British ist einfach anders. Mit einem deutsch geprägten Verständnis für Mode ist britisches Modedesign immer etwas schräg. Die mehrfach ausgezeichnete Designerin Danielle Romeril zeigte im Rahmen der London Fashion Week AW16 eine von ausgesprochener Experimentierfreude geprägte Kollektion.

Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann
Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann

Mit Cuts und Layerings kreiert Danielle Romeril einen eigensinnigen jungen Stil.

Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann
Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann

Danielle Romeril AW 16

Mit der Neuinterpretation von Material und Oberflächen, der Dekonstruktion von Schnitten und ihre Herangehensweise an Proportionen setzt sie junge außergewöhnliche Maßstäbe. Dafür begibt sich die irische Modedesignerin auf eine Zeitreise. Beginnend bei dem spanischen König Philipp II und seiner Gefährtin Isabell de Valois (16. Jhd.) lässt sie sich weiter von Fußballschals und der Welt der niederändischen Electro-Musik von nightspot Studio Paradiso inspirieren.

Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann
Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann

Danielle Romeril AW 16 Kollektion auf der London Fashion Week

Aus diesem Mix an Inspiration entstand eine Kollektion AW 16 aus großen Cut’s, Applikationen aus Häkeltechniken und grafischen Dekoraufsätzen, überdimensionierte Proportionen und Layerings. Dabei interpretiert sie klassischen Schnitten neu und wandelt sie in eine junge und unangepasste Silhouette. Überlängen an Beinen und Armen lässt Danielle Romeril unter kurzen Mantelärmel hervor scheinen. Es ist ein Spiel aus Grafik und Modedesign. Danielle Romeril arbeitet an einem Outfit wie ein abstrakt, gestisch malender Künstler.

Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann
Danielle Romeril Aw2016_Foto: S. O. Beckmann
Sie schichtet, bricht auf, lässt durch Zipper Veränderungen zu, spielt mit Material und Oberflächen. Schließlich studierte Danielle in Limerick School of Art and Design und schloss ihren Master an dem Royal College of Art London ab. Nicht umsonst wird Danielle Romeril von Topshop und dem British Fashion Council supported. Sie konnte schon während des Studiums die ersten Plätze des The Swarovski, Sophie Hallette Award, dem I.F.F. Award (International Flavours and Fragrances) und des Fiskars Awards besetzen.
Danielle Romeril zeigt ihre aktuelle Kollektion auch auf der Fashion Week Oaris in den London Showrooms vom 2. – 9. März 2016.

Text & Fotos: S. O. Beckmann