EDDA GIMNES SS 2018

EDDA GIMNES SS 2018

Gestische Illustrationen zieren die Stoffe von Edda Gimnes Kollektion SS 2018. Foto: Raphael Poschmann

Wilder Gestus auf Leinen gedruckt

Da knallt es nur so von Farbe. Der expressive Strich von Edda Gimnes ist unübertroffen ein Ausdruck von Individualität. Die Gewinnerin des Designer for Tomorrow 2016 präsentierte nun ihre Kollektion SS 2018 in einer Einzelshow auf der Mercedes Benz Fashion Week im Kaufhaus Jandorf in Berlin.

Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706

Noch bunter und farbintensiver sind ihre Entwürfe und Stoffprints als im letzten Jahr. Das ist nicht einfach ein Stoffdekor. Mit gestischem Strich zeichnet die junge Norwegische Designerin Taschen, Gürtel, Schnallen und alles, was an Applikationen zu einem Kleidungsstück gehört. Jedes Kleid, jedes Accessoire, jeder Strumpf hat sein eigenes Stoffdesign. Edda Gimnes kennt da kein Pardon. Sie kreiert ihre Stoffe selbst mit Pinsel und Stift und vor allem mit viel Farbe. Damit verbindet sie Kunst und Mode auf eine sehr erfrischende Art und Weise. Ihre Illustrationen werden im Digitalverfahren in 2D und 3D gedruckt um den Motiven Leben einzuhauchen.

Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706113644_0000112
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706113644_0000112
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706

Ihre Haltung ist ganz gegen den Trend, so ganz voller Humor und mit einer unglaublichen Intensität geschaffen. Sie hat Mut und Power und bleibt hoffentlich bei ihrer Handschrift, mit der sie von der New York Times als “Fresh out of Fashion School designers to watch” bezeichnet wurde. Nun ist sie keine Studentin mehr. Nach einem Jahr Mentoringprogramm, gefördert durch P & C stehen ihr einige Türen offen.
Edda-Gimnes-SS-2018--Foto-POSCHMANN_20170706

Text: S. O. Beckmann
Fotos: Raphael Poschmann