Fashion Week Berlin: Young Fashion Designer

Fashion Week Berlin: Young Fashion Designer

Die Frage nach dem Profil als Modestadt Berlins manifestiert sich mehr und mehr in Richtung Young Design. Das ist auch nicht so schlecht, denn irgendwo müssen die jungen Modedesigner ja anfangen sich zu präsentieren.

Die Großen gehen – die Kleinen kommen.

Nachdem Boss, Vivienne Westwood, Allude, Rena Lange, Escada, Zac Posen u. v. m. der Fashion Week mit ihren High-light-Shows den Rücken gekehrt haben, musste Berlin um Anerkennung bangen. Doch nun bietet die Plattform Fashion Week nicht nur den jungen StudentInnen der Stadt ein Forum. Türkische, afrikanische und osteuropäische Designer nutzen die Modewochen als Präsentationsfläche.

In diesem Winter wählte Mercedes Benz erstmahlig 11 junge Labels aus, die ihre Kollektionen hier im Zelt zeigen dürfen aber nicht unbedingt Non-Names in Berlin sind.

BAGAZ, BRACHMAN, DYN, ESTHER PERBANDT, EWA HERZOG, FILIPPA K, FRANZIUS, MADS DINESEN, MARINA HOERMANSEDER, RIKE FEURSTEIN und STUDIO KAPROL.

Besonders junges Design wird gefördert

Mercedes Benz sponsort jedes Jahr in Kooperation mit Elle eine Show für einen/eine ausgewählte DesignerIn. Letzten Sommer war es Satu Maaranen, die zuvor den Designpreis von Hyéres 2013 gewonnen hatte und mit ihrer Kollektion als High-light auf der Fashion Week Berlin bezeichnet werden konnte. Im Januar wird ALENA AKHMADULLINA aus St. Petersburg ihre aktuelle Kollektion in diesem Rahmen prösentieren.

Neben dem Runway gibt es die Stage im Zelt, die hauptsächlich junge Designer nutzen. Die Kollektionen können en Detail betrachtet werden und die Designer sind oft selbst vor Ort, offen für Interviews und Fragen. Das macht die Präsentationen oft auch interessanter.

Text:© Susanne Beckmann