Frühlingsgefühle: Ein Museum macht Mode

Frühlingsgefühle: Ein Museum macht Mode

Tragbares Keramikdesign

Über ein Jahr ist es her, als das Oasis Design-Team in die Archive des Victoria & Albert Museums eintauchte, um sich kreativ inspirieren zu lassen. Die daraus entstandene Capsule-Kollektion basierte auf blumigen Londoner Stoffdrucken des 18. und 19. Jahrhunderts, einem idealen Thema für die Frühjahr/Sommer Saison. Doch Blumen sind nicht gleich Blumen.

Für die Frühlingskollektion 2016 fischte das britische Modelabel nicht in heimischen Gewässern, sondern orientierte sich an japanischem Kunsthandwerk und der damit einhergehenden Ästhetik. Aus einer Fülle von historischen Keramiken des V&A Museums, nebenbei bemerkt eine der größten Sammlungen weltweit, wählte Oasis 10 Blumenmotive aus und verarbeitete sie in Etui-, Neckholder- oder auch Hemdkleidern.

Oasis-x-V&A-1

„DRESS-TINATION“ by Oasis x V&A Museum

Oasis-x-V&A

„DRESS-TINATION“ by Oasis x V&A Museum


„Das V&A hat eine erstaunliche Keramiksammlung und wir waren sehr von den dekorativ platzierten Drucken auf den Tellern und Vasen angetan. Es ist sehr spannend, die Keramikmuster auf Kleider zu übertragen und die Entwürfe über die Galerien des Museums hinaus zu präsentieren.“ – Daisy Spurrier, Oasis Design Manager

Oasis-and-Victoria-and-Albert-Museum- Oasis-x-Victoria-and-Albert Oasis-x-Victoria-and-Albert-Museum

 

Die Victoria & Albert Kollektion trägt den Titel DRESS-TINATION und wird ab dem 30. April ONLINE erhältlich sein.

Text: Jenny Kolossa
Fotos: Oasis