Gavino di Vino – Der Londoner Powerdresser

Gavino di Vino – Der Londoner Powerdresser
Foto: Anthony Lycett

 

Es ist Februar in London. Strahlender Sonnenschein wird begleitet von frostigen Temperaturen, aber das kümmert all die Modebegeisterten wenig, die in Scharen zur London Fashion Week strömen. Das Institute of Contemporary Arts gehört an diesen Tagen zu den Offsite Locations der Veranstalter und lud unter anderem zur Show von Sid Neigum ein. Währenddessen die Vorbereitungen der Präsentation auf Hochtouren laufen, vertreiben wir uns die Zeit im angrenzenden Cafe mit dem Fotografieren der eintreffenden Fashion People und stoßen auf unseren 3. Protagonisten der Mode-Serie „Wie Männer ihren Stil kreieren“.

Gavino di Vino, 22 Jahre jung und sprachliches Multitalent kleidete sich in Turban, Pelzmantel und Jackett kombiniert mit Perlenkette, glamourösem Make-up und Shopper. Wir kommen ins Gespräch und er erzählt bunte Geschichten aus seinem Leben. Aus dem Norden Englands stammend, zog es ihn mit Anfang 20 nach London, um hier Russisch und Spanisch zu studieren und um die kulturelle Vielfalt der Metropole mitzuerleben. Französisch und Italienisch beherrscht er bereits fließend.

„Ich stamme aus einer Kleinstadt, wo die meisten Leute aus England kamen und auch nur Englisch konnten. Schon immer haben mich Menschen fasziniert, die mehrere Sprachen beherrschten. Ich wollte zu diesen gehören.“

Schon früh begann er damit alte Hollywood-Klassiker mit Audrey Hepburn oder Marlene Dietrich zu schauen. Er beschreibt es als Flucht in eine elegantere Welt, die ihm besser erschien als seine eigene. Diese Diven der Filmgeschichte inspirierten ihn schließlich zu seinem Mode-Stil, den Gavino als glamourös und powerful beschreibt. In Vintage Shops, Designer Stores und Second Hand Läden wird der junge Brite fündig. Ihn faszinieren die 30er, und 40er Jahre des 20. Jahrhunderts und ihre Adaption in den 80ern.

„Diese Jahrzehnte haben so wundervolle und starke Frauen hervorgebracht. Niemand wird glamourös geboren, aber jeder kann es werden.“

Aufgewachsen ist Gavino in eher bescheidenen Verhältnissen, ging in eine Schule wo er nur weiße Mitschüler hatte und erfuhr in seinen Teenager Jahren mehrfach das Gefühl der Ablehnung durch andere. Doch mit der Volljährigkeit kam der Wandel in Gavinos Leben. Er entschied sich einen neuen, wunderbaren Charakter zu kreieren, der tolle Kleidung trägt, mehrere Sprachen spricht und ein extravagantes Leben führt: Gavino di Vino. Diese Kunstfigur verkörpert all das, von dem er immer geträumt hat und imitiert den Stil der alten Hollywood-Ära. „You are having the freedom to be fabulous.” ist sein Leitspruch.

Gavino trägt seine Freude an der Mode stolz nach außen, mixt männliche und weibliche Elemente, wie Hosenanzüge, Blusen, Hüte und Vintage-Accessoires. Neuerdings greift er sogar zu Make-Up. Daumen hoch! Seine Outfits wirken nie überladen oder zweifelhaft zusammengestellt, sondern stets bis ins Detail geplant. Gavino zeigt mit seiner Art des Powerdressings, dass es ihn nicht kümmert, was andere von ihm denken und er den Mut sowie das Selbstbewusstsein aufbringt, ganz er selbst zu sein. Wie wundervoll!

Text: Jenny Kolossa
Fotos: Gavino di Vino/ S.O.Beckmann/ Elena Rostunova /Anthony Lycett