GO GREEN jetzt auch bei H & M

GO GREEN jetzt auch bei H & M

H&M wird immer grüner. Schon länger kündigt der Modekonzern der Billigketten an, zukünftig nicht nur grün, sondern auch nachhaltiger zu produzieren. Mit Aktionen der Kleiderrückgabe gegen Einkaufsgutscheine und kleinen T-Shirt-Ökolinien bedient H&M ja schon länger den Markt und ist in Sachen Billigproduktion auf Ökobasis auf dem Vormarsch.

Aufgeschreckt durch Skandale in Fabriken und Hilferufe der Fabrikarbeiter wird die Modeindustrie unter Druck gesetzt. Mit der Nachfrage nach ökologisch und fair produzierten Kleidern setzen die Kunden nun auch Maßstäbe für die Produktion. Die Modeindustrie und auch die Politik muss sich dem beugen, denn die Zerstörung auf allen Ebenen durch die Modeindustrie ist im Zeitalter von ökologischem Bewusstsein für Umweltschutz, Ökoautos und Biogemüse nicht mehr vertretbar.

Und so ist es umso erfreulicher wenn sich langsam auch auf dem Gebiet der Billigketten für Trendkleider etwas tut. Und was Trend ist, kann ja auch ganz subtil in eine richtige Richtung gesteuert werden.

Im Oktober kommt nun die neue CONSCIOUS DENIM Kollektion heraus. Die Materialien sind zwar nicht ausschließlich ökologisch hergestellt, die Produktion jedoch ist vertretbar und fair angelegt. Mit weniger Wasser, Energie und CO2-Belastung wird geworben. Sandstrahlungen für den Used-Look werden vermieden, indem man sie einfach nicht mehr zum Trend erklärt. Raw und unbehandelt ist in, einzig das Färbeverfahren mit Indigoblau lässt ein großes Fragezeichen offen.

Die Kollektion für Männer, Frauen und auch ein paar Trendpeaces für die Kleinen sind nun weltweit off- und online in sämtlichen Stores erhältlich.

Text: © Susanne O. Beckmann / Fotos: © H&M