Fashion Week Berlin-Marc Cain: Geht mit Retro-Street-Style auf die Straße

Fashion Week Berlin-Marc Cain: Geht mit Retro-Street-Style auf die Straße

Back to the Sixties. Was Marc Cain auf der Mercedes Benz Fashion Week AW 2015 zeigte, war der wiederholte Griff in die Retrokiste. Die aktuelle Kollektion greift auf Bilder der 1960er mit Schlapphut, Lack, Flokatiflor, Mini, Midi, Maxi, Lurex, Lochstickerei, groben Musterstrick und dem einzig neueren Dekor, dem Digitalprint zurück.

Ein großes Pottbouri an Outfits – nur neu aufgelegt – aber nicht neu interpretiert – nicht wirklich in unsere Zeit transferiert.

 

Es scheint alles möglich zu sein, aber nichts ist wirklich neu und innovativ. Als lebe man lieber in der Vergangenheit als in der Zukunft, die doch so viele Möglichkeiten offenbart.

Mit klassischen Schnitten vom Etuiklied bis zum Midi-Faltenrock, dem Maxi-Strickmantel und den superspitzen Stiefeletten versetzt uns Chefdesignerin Karin Veit einfach mal 45 Jahre zurück. Nur in kleinen Details kombiniert sie Sneaker mit Prints und schwere Boots mit Lurex und Pailletten Röcken. Der Digitalprint mit nächtlicher Stadtsilhouette oder ein Etuikleid mit Macarons als Printmuster wirkt da schon etwas moderner, ironisch und großstädtisch.

Insgesamt scheint sich K. Veit nicht wirklich für etwas zu entscheiden. Da tauchen zarte Farben wie Rosé, Bleu und ein zartes Grün auf. Dagegen setzt sie viel Schwarz, Braun Caramell und wilde Muster. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei in dieser unglaublich großen Kollektion.

Text: © S. O. Beckmann
Foto: © S. O. Beckmann