SADAK Fall 2015

SADAK Fall 2015

SADAK Dauerwelle wie in den 1920ern. Foto: S. O. Beckmann

Dynamik und kunstvolle Konstruktion – Designer Sasa Kovacevic präsentierte seine Kollektion zur kommenden FW 15/16 Saison als einer der ersten im Zelt der Mercedes Benz Fashion Week Berlin. Unter hämmernden Beats und Hip-Hop-Rhythmen zeigten sich die Models in traditioneller Balkankleidung gepaart mit neuzeitlichen Neonprints – Spielraum für Assoziationen war gegeben.

Auftakt der Runway-Show bildete ein sportlicher Zweiteiler im Oversize-Look, der farblich an die Sträflingskleidung aus US-amerikanischen Gefängnissen erinnerte. Durch grafische Blumenelemente an beiden Seiten und auf dem Rücken verziert, bildete das knielange Hemd mit der Aufschrift „Thug Life“ den passenden Einstieg. Mit „east coast slang words of hip hop culture“ versehene Hoodies und T-Shirts in derselben Farbigkeit folgten und vervollständigten die Botschaft des Schlägertypen-Looks. Weit geschnittene Shorts mit tief sitzendem Schritt und durchsichtige Tunika-Hemden in Grau-Braun bildeten den farblichen Wechsel, blieben aber grafischen Elementen treu. Ein asiatisch aussehendes Model mit schulterlanger Wasserwelle, dessen bunt bedruckter Oversize-Mantel mit kreisrunden Schulterapplikationen versehen war, kann als optisches Highlight der Show gesehen werden. Die dazu kombinierten Gelb-Beigen Kurzstiefeletten mit Blockabsatz ironisierten den Look. So vielseitig die Kombination der Kollektionsteile war, so bunt setzte sich auch die Auswahl der Models zusammen. Mit Tattoos, Piercings und dem typischen Bad Boy Blick versehen, liefen die Männer cool und lässig über den Laufsteg.

 

Noch findet Sasa Kovacevic seine Kundschaft eher im asiatischen Raum, da Europa, laut eigener Aussage, noch nicht bereit ist für seine Mode. Graduiert an der Kunsthochschule Berlin Weißensee feierte Sasa Kovacevic seinen Durchbruch als Finalist des Designer for Tomorrow Awards während der MBFW 2009. Die Grundlage seines Labels lieferte ihm der Name einer traditionell ärmellosen Jacke, die in einigen Regionen des Balkans getragen wird: Sadak genannt.

Text: © Jenny Kolossa
Fotos: © S. O. Beckmann