Skulpturen zum Umhängen – Axel Brechensbauer für STILNEST

Skulpturen zum Umhängen – Axel Brechensbauer für STILNEST
Axel Brechensbauers tragbare Schmuckstücke nehmen menschliche Eigenarten auf die Schippe.

 

Ein Nordmann, der aus der Reihe tanzt

Die Skandinavier mögen es meist praktisch. Ikea lässt grüßen und beglückt uns zu jedem Anlass mit funktionalen Möbeln. Geradlinigkeit, schlichte Formen und Zweckmäßigkeit sind die Grundbausteine des nordischen Designs. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Spielerisch und mit einer Prise Witz verwirklicht Bildhauer Axel Brechensbauer seine Vorstellungen von schwedischer Kreativität in vergoldeten Männchen und bombenscharfen Skulpturen. Für das Berliner Startup-Designunternehmen STILNEST wurden seine bekanntesten Kunstwerke in Kettenanhänger verwandelt.

Warum wollen wir uns unbedingt von der Natur abgrenzen und sehnen uns gleichzeitig wieder nach ihr? Weshalb verarbeiten wir Bäume zu rechteckigen Brettern und formen Ton zu quadratischen Ziegeln? Früher wirkte die Natur auf die Menschen faszinierend und beängstigend zugleich, doch heute wollen wir sie am liebsten in geometrische Formen pressen. Existenzielle Fragen und philosophische Gedankengänge gehören zu Axel Brechensbauers Schaffensprozessen.

Seine bekannteste Skulptur „Quality of life“ zeigt einen untersetzten, nackten Mann, der für STILNEST aus 14karätigem Massivgold gefertigt wurde und auf seinem Kopf eine Art Schraube trägt.
Axel-Brechensbauer-Stilnest-2

Doch der kreative Schwede hat noch mehr auf Lager. Granaten, Käfer, ausgeleierte Zeigefinger und nackte Frauentorsos zeugen von Brechensbauers Freude daran, die menschliche Optimierungswut auf die Schippe zu nehmen. Bizarr und lustig kommen seine Designs daher, die ab sofort als Kettenanhänger bei STILNEST zu haben sind.

Text: © Jenny Kolossa
Fotos: © Axel Brechensbauer