Vladimir Karaleev FW 16/17

Vladimir Karaleev FW 16/17

Typischer Vladimir Karaleev Entwurf mit dekonstruierten Elementen und Materialmix. Foto Mercedes Benz/Getty images

Ein textiles Kunstwerk, das einem Berg ähnelt, an dessen Fuß Models in avantgardistisch anmutenden Entwürfen stehen – so ließe sich die Show des in Bulgarien geborenen Designers Vladimir Karaleev wohl gut in einem Satz zusammenfassen.

Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Für FW 16/17 entwarf Karaleev eine Kollektion für Männer und Frauen aus viel Strick, Cord und Wolle. Bei Mänteln und Jacken setzt er in Ärmeln unterschiedliche Stoffe ein und verleiht den Teilen so einen bildnerischen Charakter. Das ist bei Karaleev auch nicht ungewöhnlich, da seine Inspiration oft in der Kunst liegt.
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Durch Cut-Outs, Layerings und Kombinationen unterschiedlicher Materialien und Texturen enstehen grafische Kollektionsteile. Er dekonstruiert klassische Linien und erschafft neue Formen. Diese bewusste Dekonstruktion, die ausgefransten, unbearbeiteten Kanten, die grafischen Schnitte erinnern sehr an japanisches Modedesign von Issey Miyake und Yohji Yamamoto. Durch Drapagen und Faltungen erzeugt Karaleev Asymmetrien. Karaleevs Design ist durchgehend abstrakt. Farblich bewegte sich Karaleev in klassischen Wintertönen wie Schwarz, Dunkelblau und Grau, die von Flieder und etwas Gelb gebrochen wurden.
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleev, FW 16/17 Fashion Week Berlin. Foto: Mercedes benz /getty images
Vladimir Karaleevs Mode ist zwar nicht aufdringlich, aber deshalb auch nicht unbedingt unauffällig: seine Herangehensweise an Schnitte und Formen ist extravagant und experimentell und damit einen zweiten Blick mehr als Wert.

Text: Nina Schmidt/S. O. Beckman
Foto: Mercedes Benz / Getty images