Vogue Fashions Night Out 2012

Vogue Fashions Night Out 2012

Die Vogue Fashion`s Night Out 2012 Berlin bot am letzten Donnerstag zum vierten Mal ein einmaliges Shoppingerlebnis. Besonders am Ku`damm ging es heiß her. Doch auch der Potsdamer Platz und die Friedrichstraße wurden zur nächtlichen Shopping Mall.

Bis tief in die Nacht konnte bei Sekt, Champagner, Cremant und exklusiven Gourmethäppchen geshoppt werden. Große wie kleiner Labels präsentierten sich in ihren Stores und in Luxushotels. Über 100 Labels lockten mit unterschiedlichen Sonderprogrammen, Überraschungen und Partystimmung.

René Lezard bot eine kleine Fashionshow, Dorothee Schumacher feierte gleich zweimal. In der Boutique in der Friedrichstraße „lovely luck to go“ und in Charlottenburg, wo die Designerin mit zwei Models im Wechsel die aktuelle Kollektion bis in die Nacht hinein präsentierte. Mongrels in Common, Selve und Liebig nutzten die Lobby im Hotel Concorde Berlin in schummeriger Beleuchtung. Der Strom der kauflustigen Nachtschwärmer zog sich bis zum KaDeWe hin, wo extra für diesen Abend angefertigte Sondereditions reißenden Absatz fanden.

Wer relaxen wollte, ging zum Lifestyle & Spa Salon von Aveda, ließ sich dort die Hände massieren (wirkt Wunder!), schminken (absolut individuell!)und professionell beraten (sehr empfehlenswert!).

Mit „Beauty is as beauty does“ verfolgt das Kosmetikunternehmen nicht nur die ayurvedische Schönheitspflege am Menschen, sondern verspricht den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt in der Produktion ihrer hochwertigen Kosmetika. Hier kann sich großstadtgestresste Haut und Seele erholen und verwöhnen lassen. Die neue Spa-Abteilung am Kurfürstendamm 26 a verspricht entspannende Massagen, in beruhigender Atmosphäre.

Der gute Zweck

Auch an diesem Abend geht es nicht ausschließlich um Konsum. Mit dem Verkauf der FNO-Sonderkollektion „Shwe-Shwe-Poppies“, eine Patchwork-Puppenkollektion, wird das Waisenhaus „Zola Crèche“ in Soweto unterstützt. Der Erlös der von Vogue designten, metallig grünen Shoppingbags geht wie in den Vorjahren an die Berliner Tafel e. V. Auch andere Labels wie Schumacher, Miu Miu und Prada spenden in diesem Zusammenhang für wohltätige Zwecke.

Shwe_shwe_poppies
Vogue_Fashions_Night_out_2012, Shwe Shwe Poppies

Das Label Patricia Pepe nutzte die Nacht zur Eröffnung des ersten Departement-Stores in Berlin mit Dj um die Partyatmosphäre noch ein wenig anzuheizen. Dies war eigentlich gar nicht nötig, denn auf dem Ku`damm tobte die Demonstration gegen die neue Gemaverordnungen mit lautem Techno und tanzenden Clubanhängern in ihrem ganz eigenen modischen Stil. Das ist Berlin Streetstyle – jeder auf seine Weise. Der Mix zwischen Markenchic und kreativem Clubstil gibt ein unverwechselbares Straßenbild ab. An diesem Abend mischte sich eben mal alles: Musik, Bewegung, Habitus, Mode und Menschen.

vogue_fashions_night_2012

„Streetstyle am Kurfürstendamm. Der Mix von Luxus und Clubkultur.

Text & Foto: © S. O. Beckmann/ Foto: P. Henkel